STARGAZER

Soundfiles:

Gear used: '71 Fender Strat + Marshall 1987X + Celestion Vintage 30 + Shure SM57


Klassischer Sound & Ton

Diese durchsetzungsfähige,moderne Version eines Preamp Overdrives eignet sich hervorragend zum edlen anboosten von Röhrenverstärkern.

Er besticht durch seinen durchsetzungsfähigen Sound, der jedoch niemals aufdringlich wirkt und eignet sich besonders für Low-Output-Pickups: Klassische Strat, PAF-bestückte Gitarren, eben überall dort wo die klanglichen Eigenschaften der Gitarre nicht durch zu hohen Output der Pickups negativ verändert werden.

Keine unnötigen Features sondern purer, eigener Sound welcher auch bei hoher Verzerrung stets transparent bleibt ohne dabei in den Bässen zu mulmen oder harsche Höhen zu produzieren. Der Stargazer verfügt über eine hohe Signalanhebung, ideal zum Solo Boost.

Der Stargazer Preamp Overdrive wird seine Freunde überall dort finden, wo Charakter und Eigenständiger Sound gefragt sind. Der edle,satte Klang bedient Gitarristen jeglicher Colour. Ein weiteres Merkmal für die hochwertige Ausführung des Stargazers ist die unglaubliche Dynamik. Wer gerne das Volume Poti seiner Gitarre benutzt, um die verschiedensten Sound Facetten zu kreieren, wird seine wahre Freude mit dem Stargazer haben.

Der Stargazer ist ein Booster, der auf die Bedürfnisse des erwachsenen Gitarristen massgeschneidert ist.

Alle elektronischen Bauteile wurden nach den höchsten klanglichen Aspekten selektiert und von Hand verarbeitet. Kurze Signalwege garantieren eine schnelle Signalverarbeitung und höchstmögliche Dynamik. Dabei komplettieren die hochwertigen mechanischen Bauteile die kompromisslose Signalleitung.

GuitarSlinger Effekte sind massgeschneiderte Produkte von Profis für Profis.

STARGAZER Hauptmerkmale:

  • Signalverarbeitung wie bei den besten Röhrenamps
  • True Bypass
  • Alpha Potis mit Metallachse
  • Low Batterie Anzeige
  • DC-Powersupply-Anschluss
  • selektierte Kondensatoren und Widerstände
  • selektierte Op Amps und Transistoren
  • Heavy-Duty Gehäuse mit besten Abschirmungseigenschaften
  • Kontrolle über den Volumeregler der Gitarre
  • Handmade in Germany
  • Preis: EUR 210,- (Inkl. Mwst)
  • 2 Jahre Garantie

PTestberichte:


GUITAR - 03/2009

Guitar Slinger Stormbringer High Gain Treble Booster & Stargazer Germanium Overdrive

Rocker alter Schule

Hinter dem Label „Guitar Slinger“ stecken der japanische Elektroingenieur Hiroshi Omoto, der bekannte deutsche Gitarrist Alex Beyrodt (Sinner, Silen Force,Voodoo Circle) sowie Jay Winkler. Die drei Guitar-Maniacs haben sich ein paar Schaltungen ausgedacht, die in Kleinserie per Hand und unter Verwendung bester Bauteile in Japan gebaut werden.

Vom massiven Alugehäuse über die hochwertigen Schalter und Regler bis zum delikaten Sound gehören die Pedale eindeutig zur Boutique-Klasse. Schon die Bezeichnungen verraten, worum es geht: Der „Stargazer Germanium Overdrive“ ist ein pegelstarker Verzerrer/Booster, der traditionellen Röhren-Amps zu mehr Gain verhilft. Trotz Transparenz und Durchschlagskraft garantiert der streng selektierte Germanium-Chip äußerst musikalische Ergebnisse. Das gilt auch für den „Stormbringer High Gain Treble Booster“, der etwas höhere „cleane“ Pegelreserven mitbringt und im Vergleich noch etwas runder klingt. Damit lassen sich selbst einem schneidigen „Plexi“ saftige Klänge à la Brian May entlocken.

Obwohl Mitentwickler Beyrodt bekennender Stack-Fan ist, fand ich die Geräte im Verbund mit einem Vox AC30 noch überzeugender. Riffs kommen druckvoll, bissig und „aufgeräumt“ rüber, gleichzeitig singen Leadlines in höheren Lagen wie von selbst (think Blackmore). Die Krönung ist die sensible Dynamikumsetzung, egal ob das Gain eher vom Treter oder vom Verstärker kommt. Das Volume-Poti der Gitarre arbeitet dabei gänzlich ohne Verluste und blendet nahtlos von „volle Lotte“ bis „clean“ – ganz ohne Kanalumschaltung!

Völlig uneingeschränkt funktioniert das Wunder aber nicht: Solche Spezialwerkzeuge lieben Singlecoils oder dezente P.A.F.-Humbucker. High-Output-Typen oder gar aktive Pickups mögen sie nicht. Da wird der Sound künstlich und gepresst. Auch moderne High-Gain-Schaltungen oder eine umfangreiche Pedalsammlung sind nicht der beste Partner für die „Guitar Slinger“. Die Luxustreter fühlen sich zwischen Gitarre und Amp am wohlsten. Nur dort können sie ihre beachtlichen Fähigkeiten richtig ausspielen.

Das bleibt hängen

Gutes Timing, liebe GuitarSlinger! Fernab von modernen High-Gain-Schaltungen erobern sich nicht nur klassische „Vollröhrer“ und bunte Zerrer aller Art ihren Platz zurück. Auch speziellere Hilfsgeräte für den klassischen Sound werden immer beliebter. Und da spielen sich die exquisiten Gain-Helfer gleich ganz nach vorn.

Arne Frank